Karrieretipps > Bewerbung & Co > Passt das Unternehmen zu MIR?

Studentencoaching-München

Drum prüfe wer sich (ewig) bindet...

Passt das Unternehmen zu MIR?

 

Aus meiner langjährigen Coachingpraxis mit Jungakademikern weiß ich, dass Bewerber/innen VOR – WÄHREND und NACH einem Vorstellungsgespräch häufig zu WENIG ACHTSAMKEIT bei der Wahl Ihres künftigen Arbeitgebers an den Tag legen.

 

Sie lassen sich primär von dem Gedanken leiten: Ich muss meinem künftigen Arbeitgeber unter allen Umständen GEFALLEN.

 

Dies birgt die große Gefahr dann bei einem Unternehmen zu landen, das gar nicht der eigenen Persönlichkeit und den eigenen Werten entspricht. Frustration, Enttäuschung und im schlimmsten Fall ein BURNOUT können dann die Folge sein.

 

Effektiver und nachhaltiger ist es hier PROAKTIV vorzugehen und während des gesamten Bewerbungsprozesses auf Signale von RESPEKT und WERTSCHÄTZUNG von Seiten des Unternehmens dem Bewerber gegenüber zu achten und auf seine INNERE STIMME zu hören.

 

VOR DEM BEWERBUNGSGESPÄCH

  • Bekommst Du ein zeitnahes Feedback zu Deiner Bewerbung? Spätestens eine Woche nach dem Verschicken der Bewerbung sollte zumindest eine kurze Online Nachricht erfolgen, dass Deine Bewerbung eingegangen ist.
  • Wie wirst Du am Empfang begrüßt? Erlebst Du die Leute dort als freundlich und zuvorkommend oder als gestresst, im schlimmsten Fall sogar genervt?
  • Findet das Gespräch zum vereinbarten Zeitpunkt statt oder lässt man Dich warten, ohne sich für die Verspätung zu entschuldigen?

 

WÄHREND DES BEWERBUNSGESPRÄCHS

  • Erlebst Du die Gesprächsatmosphäre als angenehm und wertschätzend Dir gegenüber oder hat sie eher „Verhörcharakter“?
  • Wird Dir ausreichend Zeit für das Beantworten der Fragen gegeben oder wirst Du permanent unterbrochen?
  • Hast Du das Gefühl, dass Du die volle Aufmerksamkeit Deines Gegenübers genießt oder läutet zum Beispiel das Telefon / Handy Deines Gesprächspartners, da es nicht auf Rufumleitung oder lautlos gestellt ist?
  • Wird das Gespräch von mehreren Mitarbeitern geführt: Kommen einzelne Mitarbeiter erst später hinzu oder verlassen es bereits früher, so dass Du den Eindruck eines permanenten „Kommen und Gehens“ hast?
  • Werden Dir die weiteren Ablaufschritte nach dem Gespräch erläutert?

 

NACH DEM BEWERBUNGSGESPRÄCH

  • Bekommst Du zeitnah (spätestens zwei Wochen nach dem Jobinterview) Rückmeldung? Denn meist hast Du ja noch andere Bewerbungen „am Laufen“...

 

Noch ein Tipp am Schluss:

Sollte in der Stellenausschreibung eine Telefonnummer für Rückfragen angegeben sein, scheue Dich nicht den Ansprechpartner anzurufen, falls Dir noch etwas unklar ist. Du kannst bereits bei der Beantwortung Deiner Fragen wertvolle Rückschlüsse darüber ziehen, wie die Werte Respekt, Wertschätzung und Freundlichkeit im Unternehmen tatsächlich gelebt werden. Vertraue auch hier Deiner INTUITION!

Bewerbung & Co

Was ist eine zeitgemäße Bewerbung? Was muss ich bei einer E-Mail Bewerbung beachten? Welche Fragen sind erlaubt beim Vorstellungsgespräch? Was ist ein Assessment Center? Fragen wie diese werden von unseren Gastredakteuren in dieser Rubrik beantwortet.


Karrieretipp speichern/drucken

PDF-DOKUMENT PDF öffnen/speichern

Weitere interessante Tipps zu diesem Thema

Bewerbung auf Augenhöhe
Dr. Bernd Slaghuis

Keine Angst vorm Assessment Center
A.S.I Wirtschaftsberatung AG

Storytelling
Karrierecoach München

Der CV als Bewegtbild
Robindro Ullah

Der „Elevator Pitch“
Karrierecoach München


Erfolgreiche Gehalts-Verhandlungen
A.S.I Wirtschaftsberatung AG

Examen contra Erfahrung
Ingo Schmittmann

Kann denn Bewerben Sünde sein?
A.S.I Wirtschaftsberatung AG

BITTE LÄCHELN!
Studentencoaching-München

Positives Selbstmarketing
Karrierecoach München


(Super-)Talente gesucht
A.S.I Wirtschaftsberatung AG

DEIN Erfolg im Bewerbungs-Gespräch
Studentencoaching-München

In Rekordzeit in den Beruf
Dieter L. Schmich

20 Tipps für Bewerbungen
Dieter L. Schmich